Regierungsprogramm der SPD

Veröffentlicht am 14.02.2011 in Landespolitik

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
bei den Landtagswahlen am 27. März entscheiden Sie, welchen Weg Baden-Württemberg in Zukunft gehen wird. Als Spitzenkandidat der SPD Baden-Württemberg möchte ich Ministerpräsident werden und mit Ihnen gemeinsam einen neuen Politikstil verwirklichen. Denn unser Land braucht einen Neuanfang, ohne Filz und ohne Klientelpolitik, mit einer Regierung, die den Menschen zuhört und nicht über ihre Köpfe hinweg regiert, sondern Brücken baut.

Wir wollen mit unserer Politik neues Vertrauen schaffen. Deshalb sagen wir heute, was wir in der Regierung tun werden.
Und deshalb werden wir in der Regierung tun, was wir heute sagen. Unsere Ziele, Ideen und Vorstellungen für ein gerechtes und modernes Baden-Württemberg finden Sie hier in unseremRegierungsprogramm. Wie modernes Regieren aussehen kann, haben wir bei der Erarbeitung dieses Programms gezeigt.
Auf über 100 Veranstaltungen im ganzen Land hat die SPD Baden-Württemberg ihr Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre im echten Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen, Firmen und Verbänden im Land gestaltet. Denn wir sind überzeugt:
Unser Land braucht einen echten politischen Wechsel. Unser Programm zeigt auf allen zentralen Politikfeldern klare Alternativen zur Politik von
Schwarz-Gelb auf. Wir setzen auf Dialog statt Alleinherrschaft, beste Bildung für alle statt Bildung nur für Reiche. Bürgerversicherung statt Kopfpauschale. So wollen wir den Fortschritt wieder nach Baden-Württemberg bringen. Und wir werden dafür sorgen, dass alle Menschen an diesem Fortschritt teilhaben können.
Überzeugen Sie sich selbst. Ich wünsche Ihnen eine anregende und informative Lektüre und freue mich auf den Dialog mit Ihnen.

Herzliche Grüße,
Ihr

Dr. Nils Schmid
Vorsitzender und Spitzenkandidat
der SPD Baden-Württemberg

Zum Regierungsprogramm.

 

SPD Kreisverband Main-Tauber

97922 Lauda-Königshofen

info(at)spd-maintauber.de

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Europa- und Kommunalwahlen

Besucher:518691
Heute:35
Online:2